"LOS - BEZIEHUNG...(s)... - LOS!"




Gedanken des Schaffenden zum Werk

Der Titel meines eingereichten Bildes "LOS - BEZIEHUNG - (...s...) - LOS!" signalisiert den Bildinhalt: Beziehungsgeflechte!

Gegensätzlich zu früheren Zeiten, da Gesellschafts- und Wirtschaftsstrukturen lange bzw. längerfristige Beziehungen - nahezu - erzwangen, ermöglicht die Gegenwart Beziehungsfindung, -ver, und entflechtung in ungeheurem Maße. Schlagworte der Medien spiegeln diesbezügliche Situationen wider. Freizeit und Spassgesellschaft bewirken u.a. größtmögliche Freiheit der Frauen durch Pille und wirtschaftliche Autarkie; die boomende Konsumgesellschaft gaukelt Werte vor, die nur zum Schein existieren; der schrille Kapitalismus gebiert unreflektierte Gier, so auch nach immer neuen Partnern; nach verflogenem "Liebesrausch" folgen Betäubungen und/oder Alleinsein - die Suche und Sucht nach neuem/r Partner/in beginnt erneut.
Liebe in ihrer Ganzheit wird mit Sucht an Sex verwechselt; Beziehungen werden mehr und mehr zum Konsumgut!
Diese Form des "Trial-and-Error-Weges" führt die hastig Partnerglück Suchenden meist in die Irre. Versagensschuld weist der Agierende (z.b. "weiße Discotänzer" im Bild) von sich, wenn die kurzfristig gefundene Beziehung scheitert, wird die Schuld anderen zugeschoben, bzw man/frau hat halt Pech gehabt (...so, wie der billige Konsumerwerb eibenfalls eine "Glückssache" ist...).

Adäquat den vorangegangenen Bildern entstand auch dieses Bild in "symbolhafter Überzeichnung" (s. Selbstbetrachtungen). Die kontrastierende Farbsymbolik spiegelt schrille Buntheit und somit "Geschehensgier" des Inhaltes wider. Das Thema Sex (Erotik/Liebe) ist altersunabhängig.

Spot(t)light
"LOS - BEZIEHUNG...(s)... - LOS!"
Mischtechnik auf Holz, Aufbau: beliebig drehbar, vierseitig, liegend (od.hängend)
220x220cm (vier teile, 110x110cm)
2007/08